Home
Über uns
Leistungen
Warum Blitzschutz
Blitzschutzaufbau
Kontakt
Kontakt Formular
Links
Impressum


Aufbau einer BlitzschutzanlageFangeinrichtung                                        Ableitungseinrichtung                               Erdungsanlagen                                        Potentialausgleich / Überspannungsschutz



Der äußere Blitzschutz dient dem Zweck Blitze aufzufangen. In den häufigsten Fällen kann der äußere Blitzschutz am Gebäude befestigt werden. In einigen Fällen muß der äußere Blitzschutz getrennt vom Gebäude errichtet werden, wenn thermische Wirkungen am Einschlagort zu Schäden führen können.

Für die Fangeinrichtung stehen drei Plannungsverfahren zur Verfügung:

  • das Blitzkugelverfahren eignet sich für alle Gebäude
  • das Maschenverfahren bietet Schutz für ebene Flächen
  • das Schutzwinkelverfahren eignet sich für Gebäude mit einfacer Form


Ableitungseinrichtungen dienen dem Zweck, die Verbindung zwischen Fangeinrichtung und Erdungsanlage herzustellen. Die Ableitungseinrichtung besteht aus min. 2 Ableitungen, die sich allerdings erhöhen je größer das Bauvohaben ist.


Erdungsanlagen leiten Ströme die durch Blitzeinschlag entstanden sind sicher in die Erde ab. Außerdem hat er die Aufgabe den Schutz von Personen vor hoher Berührungsspannung und Gegenständen vor mechanischen oder thermischen Schäden zu bewahren. Um diesen Schutz zu gewährleisten, sollen Spannungsdifferenzen in der Anlage so gering wie möglich sein.


Bei einem Blitzeinschlag kann der äußere Blitzschutz allein nicht verhindern, daß Schäden im Inneren des Gebäudes (z.B. an Elektro-,Gas- und Wasserinstallationen, Heizung- und informationstechnischen Anlagen) auftreten. Deswegen ist innerer Blitzschutz wichtig ( Potentialausgleich und Überspannungsschutz ) , dies verhindert auch gefährliche Funkenbildung innerhalb eines Gebäudes.

Der Potentialausgleich der mit der Erdungsanlage verbunden ist, dient dem Zweck, das alle metallenen Teile ein gleiches Potential aufweisen, und der Erde abgeleitet werden.